Wendland and Open Source Ecology

Ich habe Open Source Ecology einigen Menschen in Wendland präsentiert und denen hat es wirklich gefallen. Wir planen ein neues Treffen mit Tüftlern und Firmen.

http://www.youtube.com/watch?v=zPmRhFTu7aA

Wendland ist bekannt in Deutschland mit dem Zwischenlager für hochradioaktiven Atommüll. Deswegen haben die Menschen ein nachhaltiges Bewusstsein. 25% des produzierten Lebensmittel ist bio. 100% der produzierten Energie ist erneuerbare Energie. Der Nachteil der Region ist dünn Besiedlung und noch nicht entwickelte Produktion, was zum Vorteil werden könnten, wenn man bewusst Lösungen sucht und entwickelt.

Die Open-Source-Ecology-Ideen passen vollkommen dazu. Die Demokratisierung der Produktionsmittel würde es ermöglichen für viele Menschen und Firmen, Maschinen zu entwickeln, die für die Entwicklung der Region relevant sind, auf eine schnellere und innovativere Weise. Die Entwicklung nachhaltiger Produkte und Lebensweisen zusammen mit dem Wachstum freier Bildung und offener Innovation würde viele neue Menschen im Region anziehen. Lokal produzierte Open-Source-Autos betrieben mit lokalem Biogas könnte nur ein der vielen guten Beispiele sein.

Related Posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.